Musikalischer Weihnachtgruß

Vergesst es! Ich spiele euch kein Weihnachtsständchen auf der Klarinette und Trompete. Denn das könnt Ihr, liebe Bläserinnen und Bläser, viel besser als ich. Was man an den vielen tollen Weihnachtsvideos im Internet sieht. Und da sind wir gleich beim Hauptthema meines vontutenundblasen Weihnachtsgruß.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Liebe Musikerinnen, liebe Musiker: Es war ein unglaublich hartes Jahr für Euch. Ich wünsche Euch, dass es im Jahr 2021 für die Kulturbranche irgendwie wieder weitergeht. Aber: Das wünsche ich nicht nur Euch, sondern auch Menschen wie mir: Den Kulturkonsumenten.

Wir vermissen Konzerte

Denn wir vermissen Euch wahnsinnig. Ich vermisse das Konzerterlebnis, bei dem ich im Publikum sitze, mein Handy aushabe und mich ausschließlich auf Euch und eure Kunst konzentriere. Da gehe ich nicht zwischendurch aufs Klo, da hole ich mir nicht zwischendurch etwas zu trinken, klicke nicht auf ein anderes Streamingkonzert, glotze nicht starr in einen viereckigen Kasten und bekomme keinen steifen Nacken und Augenschmerzen.

Konzerte: Soziale Kultur

Darüber hinaus vermisse ich die soziale Kultur, die mit den Konzerten einhergeht. Das Miteinander vor und nach den Konzerten. Die persönlichen Gespräche an der Bar mit Euch bis um drei Uhr in der Früh: Das ist für mich durch nichts zu ersetzen! Mein Getränk muss ich auch alleine trinken. Das macht keinen Spaß. Trotzdem: Prost.

Gute Ergänzung

Die digitalen Formate: Das ist eine super Ergänzung – aber es ersetzt die Kultur nicht. Es wird euch, liebe Musikerinnen und Musiker, nicht gerecht. Ihr habt verdient, dass man sich ausschließlich auf Euch und Eure Kunst konzentriert und euch volle Aufmerksamkeit schenkt.

Kulturentzug hat vielleicht was Positives

Vielleicht hat dieser einjährige Kulturentzung ein paar kleine Vorteile: Zum Beispiel, dass sich die Menschen dem Wert der Musik und der Kunst mehr bewusst werden. Dass Eure Arbeit wertvoll und sozial systemrelevant ist. In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Lieben ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Haltet durch!

Danke

Und an dieser Stelle möchte ich mich auch bei Euch bedanken. Bei Euch als Leserinnen und Leser von vontutenundblasen. Bei euch, die ihr mir hier auf den sozialen Medien folgt und meinen Blog besucht und meine Texte lest. Denn das bedetuet mir unglaublich viel. Dass bedeutet, dass ihr mir ein bisschen eurer Zeit schenkt und meine schriftliche Art von Blasmusikkunst wertschätzt.

Darüber bin ich sehr glücklich und ich freue mich auf 2021, in dem ich meine Interviews hoffentlich wieder persönlich und mit echtem Augenkontakt. Und dabei meinen schwarzen Kaffee mit euch trinken kann. Denn den trinke ich gezwungenermaßen auch allein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.