Egerländer Maderln: Wer fühlen will, muss hören

Exoten sollten sie im Jahr 2022 eigentlich keine mehr sein, sind es trotzdem dennoch: Frauen in der Egerländer Blasmusik. Die Egerländer Maderln sind eine kleine Besetzung, die bei ihrer Gründung 2016 und bis vor Kurzem nur aus Blechblasinstrumentalistinnen bestand. Jennifer Nowak spielt dort Flügelhorn und ich habe sie für ihre Doktorarbeit „Musizieren und Fußballspielen in der Freizeit. Zur Motivation der Mitgliedschaft in Vereinen“ interviewt, die ich unter diesem Link vorstelle. Dabei wurde ich auf die „Egerländer Maderln“ aufmerksam und möchte Euch diese besondere Besetzung vorstellen, da es meiner Meinung nach noch zu wenige davon gibt. Auch, wenn das Ensemble derzeit aus vier Frauen und zwei Männern besteht, als „Egerländer Maderln und Freunde“ auftritt und langfristig eine gemischte Besetzung bleiben wird: Sie werden weiter spielen unter dem Motto „Wer fühlen will, muss hören“.

Egerländer Maderln

Die Egerländer Maderln: Die (überwiegend) weibliche kleine Besetzung aus Hessen

Heike Schlicht, die Mutter von Jennifer Nowak, gründete die Egerländer Maderln im Jahr 2016. Sie wurde am 23. April 1962 geboren und ich veröffentliche diesen Blogbeitrag zu ihrem 60. Geburtstag.

heike schlicht
Heike Schlicht, die Gründerin der „Egerländer Maderln“. Foto: Egerländer Maderln

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Heike. Du bist eine Vorreiterin in Sachen weiblicher Blasmusik!

Heike Schlicht ist Trompeterin/Flügelhornistin, Blasorchesterdirigentin und Instrumental- und Musiklehrerin und schon immer in der hessischen Blasmusikszene vernetzt und unterwegs. Jennifer Nowak wuchs nicht weit entfernt von dem Ort auf, wo die „Original Kapelle Egerland“ beheimatet war und Heike Schlicht selbst spielte von 1981 bis 1996 in der „Original Kapelle Heimatland“ Trompete/Flügelhorn, Akkordeon und Keyboard und leitete diese Formation von 1989 bis 1992. Schon in den 1980er Jahren zeigte sie, dass es kein Problem ist, in einer Männerdomäne Mitglied zu sein und auch die Trachtenfrage wurde offensichtlich einfach und unkompliziert gelöst. 

Original Kapelle Heimatland
Ein Schallplattencover der Original Kapelle Heimatland aus den 1980er Jahren. Heike Schlicht ist die Vierte in der Flügelhornreihe. Foto: Wolfgang Schick, Dutenhofen

Instrumentalistinnen gesucht

Das Ensemble ist derzeit mit zwei Flügelhörnern, einem Tenorhorn, einem Bariton, Tuba und Schlagzeug besetzt. Die Besetzung ist für ihre Stammbesetzung auf der Suche nach einer Tuba, einer Trompete und einem Akkordeon. „Wir spielen traditionelle Blasmusik in einer kleinen Besetzung“, erklärt Jennifer Nowak. „Wir schauen, welche Stücke uns gefallen, ob es geeignete Noten gibt und ob man Holzstellen unkompliziert ins Flügelhorn stecken kann. Wenn wir uns zu sehr verbiegen müssen, ist das Stück einfach nicht geeignet.“

egerländer maderln und freunde
Die Egerländer Maderln und Freunde. Foto: Egerländer Maderln

Egerländer Maderln proben in Mengerskirchen

Geprobt wird zwei Mal im Monat. „Regelmäßige Proben sind für uns als kleine Besetzung wichtig, denn jede Stimme zählt und man muss zusammenfinden. Wir treffen uns dafür meist zentral für uns alle zu erreichen im hessischen Mengerskirchen.“

Vorgruppe von Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten

Ihre Auftritte bestreitet die Besetzung hauptsächlich im Raum Mittelhessen und hauptsächlich mit gepflegter Blasmusik im konzertanten Rahmen. Zum Beispiel spielten die Musikerinnen als Vorgruppe, als Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten am 23. April 2017 (genau an Heike Schlichts 55. Geburtstag) im hessischen Wetzlar gastierten.

egerländer maderln egerländer musikanten
Die Musikerinnen zusammen mit Holger Müller (3. von links), Peter Jenal (5. von links) und Carsten Ebbinghaus (3. von rechts) von den Egerländer Musikanten. Foto: Egerländer Maderln

Derzeit sind die Stellen an Tuba, Trompete und Akkordeon noch nicht besetzt.  Also Mädels, (und zur Not auch Jungs) 🙂 Wenn ihr euch angesprochen fühlt, das richtige Instrument spielt und in Hessen lebt oder es nicht weit zum Probeort habt, schaut unter www.egerlaender-maderln.de vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.